Menü

Laubsaegevorlagen.info

Laubsägevorlagen, Baupläne, Vorlagen und Zubehör aus dem Erzgebirge

Laubsägeblätter - Dekupiersägeblätter

Laubsägeblätter sind wichtige Werkzeuge für sauberes und effektives Arbeiten mit z.B. Sperrholz. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zu Laubsägeblättern.

Laubsägeblätter - rund, gerade, doppelzahn Aufgrund der Vielzahl der Hersteller und der gefertigten Sägeblätter stellt sich schnell die Frage "Welches Laubsägeblatt soll ich verwenden?". Je nach Werkzeug (Laubsäge, Dekupiersäge) können verschiedene Laubsägeblätter eingesetzt werden. Mit Dekupiersägen können Stiftsägeblätter oder Laubsägeblätter verwendet werden. Manche Dekupiersägen benötigen einen Adapter für normale Laubsägeblätter. Stiftsägeblätter können einfach in den Gabelhebel der Sägearme eingehängt werden. Stiftsägeblätter sind stabil und brechen nicht so leicht. Leider sind sie relativ teuer und durch die größere Breite nur für große Radien geeignet. Die preiswerte Alternative stellen Laubsägeblätter dar. Diese ermöglichen, besonders für filigrane Laubsägearbeiten, das Aussägen von engsten Radien, feinen Konturen und filigrane Ausschnitte. Laubsägeblätter besitzen eine unterschiedliche Zahnteilung. Eine Angabe des Laubsägeblattes ist z.B. "Zähnen pro Zoll". Dieser Wert gibt u.a. wieder "wie schnell" ein Sägeblatt schneidet. Eine Zahnteilung mit 10 Zähnen pro Zoll schneidet schneller, als ein Sägeblatt mit 20 Zähnen pro Zoll.

Welche Sägeblätter für welchen Zweck?

Laubsägeblätter rund Bei der Auswahl der passenden Laubsägeblätter sollte die Holzstärke, die Dicke des Holzes und die Schnittstärken beachtet werden. Laubsägeblätter werden meist mit Zahlenangaben wie 2/0, 0, 1, 2, 3 usw. versehen. Niedrige Zahlen wie 2/0, 0, 1 usw. sind sehr feine und dünne Laubsägeblätter. Sie besitzen meist eine hohe Zahnteilung. Für dünnes Holz empfehlen die Hersteller Laubsägeblätter bis Nr. 3. Hier sollte ein geringen Vorschub wegen erhöhter Bruchgefahr angewendet werden. Für dickeres Holz Laubsägeblätter ab Nr. 4 verwenden. 

Laubsägeblätter gerade, rund, Doppelzahn, Gegenzahn

Neben der Zahnteilung und der Stärke der Laubsägeblätter spielen bei der Holzbearbeitung die Anordnung der Zähne ein wichtige Rolle. Hierbei wird z.B. in runde Laubsägeblätter und gerade Laubsägeblätter unterschieden. Runde oder allseitig schneidende Sägen eigen sich sehr gut für enge Radien und filigrane Motive. Das Rundsägeblatt ist eigentlich ein gerades Sägeblatt was verdreht wurde. So befinden sich in allen Richtungen Zähne. Bei qualitativ hochwertigen Laubsägeblättern wie z.B. Niqua Pinguin Gold NS werden flache Sägeblätter mit zwei Sägeseiten verwendet, was nach dem "verdrehen" des Sägeblattes zu einem wirklich komplett rundum verzahnten Blatt führt.

Gerade Laubsägeblätter eigenen sich für präzise und saubere Schnitte. Je nach Zähnezahl als Schnellschnittsägeblatt  oder Feinschnittsägeblatt. Einige Laubsägeblätter bieten besondere Formen, wie teilweise Gegenzähne, Weitzähne oder Doppelzähne. Gegenzähne z.B. sollen ein Ausreißen des Holzes auf der Unterseite verhindern. Gerade Laubsägeblätter halten die Richtung und "laufen" im Holz besser als z.B. Rundsägeblätter. 

Bei der Auswahl der richtigen Laubsägeblätter hängt vieles von Ihrer Erfahrung ab. Testen Sie verschiedene Typen und finden Sie das Richtige Laubsägeblatt für Ihre Zwecke. Empfohlen wird, nicht mit dem dünnsten Sägeblatt (2/0, 0, 1, usw.) anzufangen. Testen Sie Größen ab Nr. 3.


Link zu dieser Seite:  

© 2017 Laubsaegevorlagen.info - Infoseite zum Thema Laubsägen - Startseite | Impressum & Kontakt | Sitemap
Laubsägeblätter - Dekupiersägeblätter. Bastelanleitung. Download kostenlose Laubsägevorlagen. Sperrholz, Laubsägemuster, Ersatzteile, Laubsägeblätter.